Hinweise / Tipps

Folgende Verhaltensregeln sollten Sie unbedingt beachten:

  • Informieren Sie sich vor der Tour über die zu erwartenden Anforderungen wie Streckenverlauf, Länge, Anstiege, konditionelle Anforderungen und Schwierigkeitsgrad sowie Wetter- und Wegeverhältnisse.
  • Wählen Sie stets eine Ihrem Können (Kondition, Trittsicherheit) angepasste Tour aus.
  • Schätzen Sie Ihren persönlichen Zeitbedarf für die Tour ein, um nicht unterwegs von der Dunkelheit oder Wild überrascht zu werden.
  • Tragen Sie der Unternehmung angemessene, wetterfeste Kleidung und führen Sie auf längeren Touren spezielle Ausrüstungsgegenstände (z.B. Regenschutz, Handschuhe, Stirnlampe, Trinkflasche) mit sich.
  • Wählen Sie ein zu Ihrem Niveau passendes Gehtempo, damit Sie sich nicht verausgaben.
  • Nehmen Sie bei Ihren Entscheidungen stets Rücksicht auf die Befindlichkeit der Gruppenmitglieder (falls vorhanden). Im Zweifelsfall entscheiden Sie sich immer für die sichere Variante bzw. sind Sie bereit umzukehren.
  • Sie sollten sich stets Ihrer Eigenverantwortung im Gelände und der dort möglichen Gefahren bewusst sein. Beachten Sie regelmäßig die Wetterverhältnisse und die örtlichen Gegebenheiten, um nicht von einem Wetterumschwung überrascht zu werden bzw. die Tour verkürzen oder abbrechen zu müssen.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf die Natur. Vermeiden Sie Lärm und lassen Sie keinen Müll in der Natur zurück.
  • Bleiben Sie auf den beschilderten Wegen. Schonen und schützen Sie die Flora und Fauna.
  • Achten und bewahren Sie die Lebensgemeinschaft Wald mit ihren vielen Tier- und Pflanzenarten. Dazu gehören insbesondere nicht zu rauchen, den Wald nicht zu verschmutzen sowie Hunde an der Leine zu führen. Im Interesse der Tiere des Waldes ist es wünschenswert, dass die sportliche Betätigung auf die Tageszeit beschränkt wird.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber Grundbesitzern, Jägern, Förstern und Bauern und respektieren Sie Revier- und Wegevorschriften (Verbotstafeln).
  • Respektieren Sie andere Tourengeher und weisen Sie diese auf eventuelle Gefahren hin.
  • Helfen Sie anderen Wanderern und Nordic Walkern, die in Schwierigkeiten stecken oder in Gefahr geraten können. Leisten Sie, falls erforderlich, Erste Hilfe und organisieren Sie im Notfall die Bergung.